Es gibt so Tage und Dinge …

… da wäre man froh wenn der Kelch an einem vorbei gehen würde, aber naja. Manches ist halt so erinnert einen wieder einmal daran wie gut es einem doch geht (selbst ganz am Ende der Finanzgesellschaft).

In diesem Falle geht es um das Wasser. Weniger um das Trinkwasser als vielmehr um das Abwasser.
Selbiges staute sich nämlich heute früh im WC, im Waschbecken und in der Dusche auf.
Sicherlich hat das jedeR von euch schonmal erlebt, allerdings ist es bei meiner Mietwohnung doch eher als Dauerärgerniss zu bezeichnen da die Abwasserrohre in einem zu flachen Winkel verlegt wurden, sodass die Abwässer ohne den nötigen Schwung in die Kanalisation abfliessen und sich entsprechend aufstauen können.

Bei dem aktuellen Rekordsommer ist es wirklich nicht prickelnd morgens vor dem Zähneputzen im Bad auf die Hinterlassenschaften blicken zu müssen. Von dem Geruch ganz zu schweigen.

Das sind natürlich nur die entspannteren Bilder dazu.
Wem das nicht reicht, der darf sich gerne das Bild der Duschtasse genauer anschauen.


Die Brühe schiesst mir also in der Duschtasse hoch.
Das Abflussrohr ist allerdings soweit verstopft dass das Wasser in der WC-Schüssel nicht mehr abfliesst und auch im Waschbecken kam die selbe Brühe nach oben.
Meine Begeisterung darüber ist wohl vorstellbar, zumal es in diesem Jahr nicht zum ersten, sondern zum dritten Mal geschah.

Neu ist jedoch das sich nach gerade einmal dreimaliger Betätigung mein Abwasser aufstaut.
Eigene Versuche das Wasser wieder mittels Gummiplöppel ans laufen zu bringen blieben bei mir erfolglos.

Also hoch zum Vermieter und darauf gehofft das er was ändert. 
Tat er auch indem er den Sani anrief, allerdings haben wir Wochenende und das heisst für mich das ich von Samstag bis Montag nicht das Bad nutzen kann.
Zähneputzen okay … das bekomme ich in der Küchenspüle erledigt, aber die Fäkalien muss ich nun wohl und vorallem übel in den Vorgarten entsorgen.
Da macht das Nachhausekommen doch wieder echte Freude.

Hatte ich schonmal erwähnt das ich eine neue Wohnung in Friesland suche?
Wer also nen wirklich ruhigen und zuverlässlichen Dauermieter sucht, darf sich wirklich, wirklich gerne melden. Bis auf meine Schufa ist alles bestens. Der Mietzins dauerhaft bis zu meinem Ableben in vielen Jahrzehnten gesichert.

Am Montag in der Frühe kam dann gottseidank auch der Sani mit schwerem Gerät und schaffte es die Leitung nach drei Stunden wieder frei zu bekommen.


Von draussen und drinnen wurde mit Spirale und Wasserdruck der Schmand entfernt.
Und wieder einmal waren es Feuchttücher (Kosmetik) die alles zugesetzt haben.
Ich habe zwar davon auch ein Paket daheim, nutze es aber nur zum Camping unterwegs. In der Toilette haben die Dinger nichts zu suchen.
Mein Vermieter glaubte aber nicht so recht daran das es nicht doch von mir verursacht wurde.
Nun denn. Ich kann es nicht ändern und bin ersteinmal froh das ich nach zwei Tagen (und eine gründlichen Chlorreinigung im Bad) Dusche und WC wieder nutzen kann.

Gottseidank gehts bald wieder los nach Bärbel. :)
Habt es fein und wohlduftend,
euer Micha

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.